Warum dieser
Fragebogen?

Der elektronische Rechtsverkehr wirft nicht nur technische Fragen auf, sondern auch juristische, meist aus dem Bereich des Verfahrensrechts. Die Callcenter der BRAK und der Softwareanbieter nehmen dazu aus naheliegenden Gründen nicht Stellung.

Auch diese Seite dient nicht dazu, individuelle Probleme zu lösen oder Rechtsrat zu erteilen. Der Deutsche EDV-Gerichtstag will vielmehr derartige Fragen sammeln, systematisieren, diskutieren und auch der Rechtswissenschaft, gegebenenfalls der Politik vorlegen. Ziel ist es also, offene Punkte frühzeitig zu erkennen. Wir wollen mithelfen, das Recht gemeinsam weiter zu entwickeln, um den elektronischen Rechtsverkehr zum Erfolg zu führen.

Eingabeformular

Wir sind auf folgende Rechtsfrage gestoßen:

Datenschutz

Eingabeformular

Bei dem auf unserer Webseite zur Verfügung gestellten Eingabeformular, speichern wir alle Angaben, die von Ihnen freiwillig gemacht wurden. Wir nutzen diese Angabe insbesondere dazu die Meinungen, Probleme und Fragestellungen zu analysieren, die sich im Zusammenhang mit dem elektronischen Rechtsverkehr stellen. Alle Angaben sind freiwillig, es gibt keine Pflichtfelder. Ihre Kontaktangaben nutzen wir, um gegebenenfalls Rückfragen stellen zu können.

Die versendeten Angaben kommen beim Vorsitzenden des EDV-Gerichtstages, RA Prof. Dr. Stephan Ory, an. Die Rechtsfragen werden an Mitglieder des Vorstandes des EDV-Gerichtstages oder Dritte ohne gegebenenfalls gemachte Angaben zum Absender weitergegeben.

Sofern Sie der (anonymen) Veröffentlichung ihrer Angaben auf der Webseite zugestimmt haben, werden diese auch eventuell dort gespeichert. Ein Personenbezug kann hier aber nicht hergestellt werden.

Rein informatorische Nutzung unserer Webseite

Die Webseite der ERV wird von einem externen Dienstleister, der Strato AG, gehostet. Bei Aufruf der Webseite erhebt und speichert die Strato AG Zugriffsdaten (sog. Server-Logfiles) im Auftrag der ERV. Diese Logfiles enthalten in der Regel die IP-Adresse, Art des Browsers und Systemkonfiguration des Gerätes, mit dem Sie auf die Webseite oder einen Dienst auf der Webseite zugreifen, Datum und Uhrzeit des Zugriffs, sowie die URL der Webseite, die Sie zuvor besucht haben. Diese Daten werden lediglich für statistische Zwecke und zur Verbesserung des Angebots ausgewertet. Außerdem werden diese Daten bei technischen Problemen herangezogen, um die Webseite vor missbräuchlichen Zugriffen zu schützen. Die IP-Adressen werden von der Strato AG kurze Zeit nach Beendigung der Verbindung zu unserer Webseite anonymisiert.

Weitere Informa­tionen finden Sie auch unter https://www.strato.de/datenschutz/.

Ihre Rechte

Auskunft: Sie haben das Recht, von uns jederzeit Auskunft zu verlangen über die zu Ihnen bei uns gespeicherten Daten, sowie zu deren Herkunft, Empfängern oder Kategorien von Empfängern, an die diese Daten weitergegeben werden und den Zweck der Speicherung (Art. 15 DS-GVO).

Widerspruch: Sie haben das Recht, jederzeit aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen gegen die Verarbeitung Ihrer Daten Widerspruch einzulegen. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerspruch erfolgten Verarbeitung bleibt dadurch unberührt (Art. 21 DS-GVO).

Berichtigung, Sperrung und Löschung: Sie sind ebenfalls berechtigt eine Berichtigung, Löschung oder Sperrung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit dem keine gesetzlichen Vorschriften entgegenstehen (Art. 16, 17 DS-GVO).

Widerruf: Ihre Einwilligung zur Analyse Ihrer Angaben können Sie jederzeit widerrufen (Art. 7 Abs. 3 DS-GVO).

Die Ansprüche können jederzeit kostenlos gegenüber uns unter den nachfolgenden Kontaktdaten geltend gemacht werden

Kontakt

Deutscher EDV-Gerichtstag e.V.
Universität des Saarlandes
Geb. C3.1
66123 Saarbrücken
Telefon: (0681) 302‑5511 (10.00 – 16.00Uhr)
Telefax: (0681) 302‑2591
E-Mail: edvgt@jura.uni-sb.de

Beschwerden und zuständige Datenschutzaufsicht

Wenn Sie annehmen, durch unsere Datenverarbeitungsvorgänge in Ihren Rechten verletzt worden zu sein, können Sie sich gerne direkt an uns wenden und wir versuchen so schnell wie möglich eine zufriedenstellende Lösung zu finden.

Sollte Ihnen das im Einzelfall jedoch nicht genügen oder aus Ihrer Sicht zu keinem entsprechenden Ergebnis geführt haben, können Sie sich im Wege der Beschwerde an die zuständige Datenschutzaufsichtsbehörde wenden. Diese geht der Beschwerde nach und unterrichtet Sie über das Ergebnis. Zuständig ist:

Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit
Fritz-Dobisch-Str. 12
66111 Saarbrücken